Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Theory and Practice of Science Policy - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 126922 Kurztext
Semester WS 2016 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 25
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Englisch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine ausblenden Mi. 16:00 bis 18:00 w. 19.10.2016 bis
03.02.2017
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 225   findet statt  
Einzeltermine:
  • 19.10.2016
  • 26.10.2016
  • 02.11.2016
  • 09.11.2016
  • 16.11.2016
  • 23.11.2016
  • 30.11.2016
  • 07.12.2016
  • 14.12.2016
  • 21.12.2016
  • 04.01.2017
  • 11.01.2017
  • 18.01.2017
  • 25.01.2017
  • 01.02.2017
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Enders, Matthias , Dr. phil. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Politikwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Science is one of the main foundations of modern politics. In many cases, the decision making process is based on the advice of experts and/or scientific data which is being translated into political demands and strategies. However, this relationship is not one-sided. Its complexity is the result of different functions and modes of operation of science and politics. This seminar will look at the theoretical foundations and implications of the scientific-political interdependency. In a second step we will look at the science policy of several countries (the selection of case studies will take place in the first session) to determine different strategies of institutionalizing the relationship of science and politics.

This course will be held in English. Therefore, good written and oral command of the English language is required.

Literatur

Wird noch bekannt gegeben.

Bemerkung

„Wer die erste Sitzung der Lehrveranstaltung versäumt, ohne sich vorher schriftlich oder persönlich zu entschuldigen, kann den Anspruch auf einen Platz in der LV verlieren, wenn es mehr Interessenten als Plätze gibt. Dies gilt ungeachtet der Platzzuweisung durch Friedolin und ist im Einklang mit der grundsätzlichen Aufhebung der Anwesenheitspflicht.“

Leistungsnachweis

Hausarbeit; dazu regelmäßige Mitarbeit und Vorbereitung der Seminartexte bzw. Referat.

Lerninhalte

Das Hauptseminar soll vertiefende Kenntnisse ausgewählter Aspekte der Wissenschaftspolitik und des Zusammenspiels von Politik und Wissenschaft vermitteln.

Zielgruppe

Studierende im Vertiefungsbereich und Studierende eines der politikwissenschaftlichen Masterstudiengänge.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2016 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20

Impressum