Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Prüfungsnummer 22050
Studienabschluss [68] - Bachelor B.A. (KF/EF)
Studiengang [548] - Ur-und Frühgeschichte
Prüfungsversion [-1] - besondere Verarb.
Abschnitt [G] - Grundstudium
Kurztext UFG 230
Drucktext Frühgeschichte
Pflichtkennzeichen [PF] - Pflichtfach
Prüfungsform [G] - generiert
Prüfungsart [MO] - Modul
Art der Notengebung [B] - Bachelor Noten
Inhalt und Qualifikationsziel

Gelehrt werden ausgewählte syn- und diachrone Themen zur Archäologie der römischen Kaiserzeit und/ oder des Früh- und Hochmittelalters in Europa. Sie vermitteln quellen- und materialbezogene Kenntnisse zu Bestattungssitten, Wirtschaftsweise, Siedlungs- und Besiedlungsgeschichte, Gesellschaftsstruktur und Religion.
548 B.A. Ur- und Frühgeschichte Kernfach: (ergänzend) Diese Material- bzw. Kulturkompetenz (FSQ) wird aktiv präsentiert.
648 B.A. Archäologie der Ur- und Frühgeschichte Kernfach: (ergänzend) Diese Material- bzw. Kulturkompetenz (FSQ) wird aktiv präsentiert.

Lehr- und Lernformen

Vorlesung/Übung (2 SWS)
Seminar (2 SWS)
Übung "Formenkunde Frühgeschichte" (1 SWS)

Lehr- und Prüfungssprache

--

Voraussetzungen für die Teilnahme

Für Vorlesung/Übung: Klausur zur Vorlesung „Einführung Frühgeschichte” (UFG 100); für Seminar: Seminar in UFG 101

Verwendbarkeit des Moduls

648 B.A. Archäologie der Ur- und Frühgeschichte Kernfach: Seminar: Voraussetzung für Seminar in UFG 310; Vorrausetzung für UFG 700
648 B.A. Archäologie der Ur- und Frühgeschichte Ergänzungsfach: keine

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

- Vl+Ü: Klausur (max. 90 min)
- S: Hausarbeit
- jeweils 50% der Modulgesamtnote

Noten: 1-5

Jede Modulteilprüfung muss bestanden sein.

Impressum | Datenschutzerklärung