Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Name des Moduls [353480] Mastermodul High-Performance Computing II - 6 LP Bezeichnung des Moduls FMI-IN3338

Studiengang [079] - Informatik ECTS Punkte 6

Arbeitsaufwand für Selbststudium 120 Häufigkeit des Angebotes (Modulturnus) unregelmäßig, siehe gegebenenfalls zusätzliche Informationen
Arbeitsaufwand in Präsenzstunden 60 Dauer des Moduls 1
Arbeitsaufwand Summe (Workload) 180    

Modul-Verantwortliche/r

Alexander Breuer, Martin Bücker

Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten (Prüfungsform)

mündliche oder schriftliche Prüfung oder Projektarbeit

Die Prüfungsform richtet sich nach der in diesem Modul gewählten Lehrveranstaltung. Sie wird im Vorlesungsverzeichnis veröffentlicht und von der Lehrperson zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.

Zusätzliche Informationen zum Modul
  • Die gewählte Lehrveranstaltung darf nicht in einem anderen Modul belegt worden sein.
  • Eine kontinuierliche Anwesenheit und Engagement in den Lehrveranstaltungen ist für den Studienerfolg dringend zu empfehlen.
Unterrichtssprache

Deutsch, bei Bedarf Englisch

Voraussetzung für die Zulassung zum Modul

keine

Empfohlene bzw. erwartete Vorkenntnisse

siehe Hinweise zu den Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis

Art des Moduls (Pflicht-, Wahlpflicht- oder Wahlmodul)

079 M.Sc. Informatik (PO-V. 2021): Wahlpflichtmodul (Säule Systeme)

Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen (V, Ü, S, Praktikum, …)

Vorlesung und/oder Übung im Gesamtumfang von 4 SWS
Die genaue Zusammensetzung ist abhängig von der gewählten Lehrveranstaltung und wird im Vorlesungsverzeichnis angekündigt.

Inhalte

Gegenstand des Moduls sind Themen zu:

  • Parallele, verteilte und heterogene Rechnerarchitekturen
  • Parallele Algorithmen
  • Kommunikation und Synchronisation
  • Performance-Modelle für HPC-Systeme und HPC-Software
  • Werkzeuge zur effizienten Nutzung und Analyse von HPC-Systemen und HPC-Software
  • Parallele Programmierparadigmen
  • HPC im Kontext von ausgewählten Anwendungsgebieten

Gewählt werden kann aus dem Lehrveranstaltungsangebot. Genaue Angaben zum gewählten Lehrinhalt befinden sich im Veranstaltungskommentar zu jeder Lehrveranstaltung.

Lern- und Qualifikationsziele
  • Die Studierenden sammeln fortgeschrittene Kenntnisse und Fähigkeiten in einem Teilgebiet High-Performance Computing.
  • Die Studierenden sind in der Lage, Probleme auf einem speziellen Gebiet High-Performance Computing zu verstehen, zu analysieren und zu lösen.
  • Die Studierenden beherrschen die wichtigsten und gängigsten Methoden High-Performance Computing und sind in der Lage, diese auf ausgewählte Aufgabenstellungen aus der Praxis anzuwenden.
  • Die Studierenden trainieren ihr konzeptionelles, analytisches und logisches Denken.
Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Modulprüfung werden durch die Lehrveranstaltung bestimmt, die Sie mit diesem Modul belegen. Sie werden im Vorlesungsverzeichnis veröffentlicht und von der Lehrperson zu Veranstaltungsbeginn mitgeteilt.

Impressum | Datenschutzerklärung