Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Prüfungsnummer 344910
Studienabschluss [88] - Master of Science
Studiengang [039] - Geowissenschaften
Prüfungsversion [-1] - besondere Verarb.
Abschnitt [G] - Grundstudium
Kurztext MGEO111
Drucktext Verwitterung u Pedogenese
Pflichtkennzeichen [WP] - Wahlpflichtfach
Prüfungsform [G] - generiert
Prüfungsart [MO] - Modul
Art der Notengebung [G] - Berechnung nur m. 1 NachK
Inhalt und Qualifikationsziel

Globaler und regionaler Klimawandel. Prozesse und Faktoren der Bodenbildung. Boden als Komponente terrestrischer Ökosysteme. Konsequenzen des Klimawandels für Prozesse und Faktoren der Bodenbildung. Prozessfelder Verwitterung und Mineralum- bzw. neubildung, Humus- und Gefüge- bzw. Strukturbildung. Bodentypen und Bodenformen. Bodenentwicklungsreihen und Bedeutung für Klimafolgenabschätzung. Eigenschaften natürlicher Systeme: Variabilität – Heterogenität – Diversität. Eigenschaften natürlicher Prozesse, Zustände und Systeme: Nichtlinearität – Nichtgleichgewicht – Transiente Zustände. Grundlagen der Statistik. Datendarstellung. Versuchs­plan­ung und Auswertung. Deskriptive und schließende Statistik. Korrelation und Regression.

Lehr- und Lernformen

V (2 SWS), Ü (1 SWS): Genese, Eigenschaften und Funktion von Böden unter den Bedingungen des Klimawandels.
V (2 SWS), Ü (1 SWS): Quantifikation von Umweltänderungen: Ökometrie

Lehr- und Prüfungssprache

Deutsch

Voraussetzungen für die Teilnahme

Keine

Verwendbarkeit des Moduls

Das Modul kann als Vertiefung im Interdisziplinären Wahlpflichtbereich absolviert werden.

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Klausur (100%), davon 50% Verwitterung und Pedogenese, 50% Ökometrie.

Beide Teile der Klausur müssen mindestens mit „ausreichend“ bewertet sein.

Impressum | Datenschutzerklärung