Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Prüfungsnummer 89380
Studiengang [026] - Biologie
Prüfungsversion [-1] - besondere Verarb.
Abschnitt [G] - Grundstudium
Kurztext BB038
Drucktext W16.p - Sinnesbiologie
Pflichtkennzeichen [WP] - Wahlpflichtfach
Prüfungsform [G] - generiert
Prüfungsart [MO] - Modul
Art der Notengebung [G] - Berechnung nur m. 1 NachK
Inhalt und Qualifikationsziel

In der Vorlesung Sinnesbiologie werden Themen zur Sinneswahrnehmung in verschieden Tiergruppen vertieft. Dafür werden physikalische und neuronale Grundlagen über Sinnesorgane vermittelt. Neben molekularen und zellulären Prozessen steht immer der Organismus im Vordergrund. So werden z.B. durch die Auseinandersetzung mit neuronaler Informationsverarbeitung Prozesse zur Entscheidungsfindung beleuchtet. Das Seminar begleitet die Themen der Vorlesung durch die studentische Präsentation aktueller Literatur und kritische Diskussion der Inhalte. Im Praktikum werden in Gruppenarbeit eigenständig Versuche geplant und durchgeführt. Die erhobenen Daten werden unter Anleitung analysiert und in Protokollen im Stile einer Abschlussarbeit dargestellt und diskutiert.

Lehr- und Lernformen

V: 2 SWS (WS)

S: 1 SWS (WS)

P: 5 SWS (WS)

Voraussetzungen für die Teilnahme

026 B.Sc. Biologie: Erfolgreicher Abschluss der Pflichtmodule P8 – Grundlagen der Evolutionsbiologie und P9 – Zoologie 1

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Mündliche Abschlussprüfung (100%)

Impressum | Datenschutzerklärung