Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Prüfungsnummer 86080
Studiengang [320] - Ernährungswissenschaften
Prüfungsversion [-1] - besondere Verarb.
Abschnitt [G] - Grundstudium
Kurztext BEW1G8
Drucktext GL d Humanernährung
Pflichtkennzeichen [PF] - Pflichtfach
Prüfungsform [G] - generiert
Prüfungsart [MO] - Modul
Art der Notengebung [G] - Berechnung nur m. 1 NachK
Inhalt und Qualifikationsziel

Die Vorlesung Grundlagen der Humanernährung vermittelt einen systematischen Überblick über wichtige Aspekte der menschlichen Ernährung. Thematisch abgeschlossene Einzelveranstaltungen (Ringvorlesung) veranschaulichen das breite Spektrum ernährungsrelevanter Fachgebiete und zeigen deren Beitrag zum gesamten Wissenschaftsfeld auf. Die Vorlesung Humanbiologie mit Schwerpunkt Ernährung behandelt Bau (Anatomie) und Funktion (Physiologie) der verschiedenen Zellen, Gewebe, Organe und Organsysteme des Menschen. Nach zellphysiologischen Grundlagen werden grundlegende anatomische und physiologische Kenntnisse des Bewegungsapparates, Blutes, Gefäß-, Atmungs-, Urogenital-, Nerven- und Hormonsystems und der Sinnesorgane vermittelt. Vertiefend werden der Magen-Darm-Trakt sowie Leber, Bauchspeicheldrüse und physiologische Regulationsmechanismen behandelt. Mechanismen ernährungsmitbedingter Erkrankungen werden in diesen Kontext eingebettet. Ergänzende Themen (z. B. Ernährungsformen, Sensorik) runden das Modul ab, welches als Grundlage für das Verständnis späterer Lehrveranstaltungen (z. B. Nährstoffe, Toxikologie, Praktikum) dient.

Lehr- und Lernformen

V: 6 SWS

Voraussetzungen für die Teilnahme

keine

Verwendbarkeit des Moduls

Wahlpflichtmodule

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Abschlussklausur zum gesamten Modul (100 %)

Impressum | Datenschutzerklärung