Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Prüfungsnummer 339740
Studienabschluss [88] - Master of Science
Studiengang [039] - Geowissenschaften
Prüfungsversion [-1] - besondere Verarb.
Abschnitt [G] - Grundstudium
Kurztext MGEO1.3.4
Drucktext Spezielle Hydrogeologie I
Pflichtkennzeichen [WP] - Wahlpflichtfach
Prüfungsform [G] - generiert
Prüfungsart [MO] - Modul
Art der Notengebung [G] - Berechnung nur m. 1 NachK
Inhalt und Qualifikationsziel

Phänomene des Stofftransports in natürlichen porösen Medien werden eingeführt. Prozesse und Wechsel­wirkungen gelöster und kolloidal disper­gierter Stoffe als Grundlage der Modellierung werden erarbeitet. Wesentl. Eigenschaften wie Nicht­linearität, Ratenlimi­tierung und Heterogenität werden problem­orientiert diskutiert. Die wichtigsten Techniken der mathe­mat. Modellierung von Strömungs­vor­gängen in porösen Medien werden erarbeitet und in MATLAB pro­grammiert. Die Anwendersoftware PMWIN wird eingeführt. Für den realen Grund­wasser­ver­schmutzungs­fall wird das Grund­wasser­mo­dell mit PMWIN aufgestellt und das Gefährdungs­potential für zwei Trink­wasser­einfassungen abgeschätzt.

Lehr- und Lernformen

V (2 SWS), Ü (1 SWS): Phys. & chem. Aspekte des Stofftransports
V (2 SWS), Ü (1 SWS): Strömungsmodellierung

Lehr- und Prüfungssprache

Deutsch

Voraussetzungen für die Teilnahme

Keine.

Verwendbarkeit des Moduls

Keine.

Empfohlen für Spez. Hydrogeologie II

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Hausarbeit (50 % Strömungsmod.), Klausur (50% Phys. Asp. Stofft.)
Beide Prüfungsleistungen müssen mindestens mit „ausreichend“ bewertet sein.

Impressum | Datenschutzerklärung