Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Prüfungsnummer 305030
Studienabschluss [88] - Master of Science
Studiengang [132] - Psychologie
Prüfungsversion [-1] - besondere Verarb.
Abschnitt [G] - Grundstudium
Kurztext EXPSY-202
Drucktext Grp.prozesse-Einfg. GT
Pflichtkennzeichen [WP] - Wahlpflichtfach
Prüfungsform [G] - generiert
Prüfungsart [MO] - Modul
Art der Notengebung [G] - Berechnung nur m. 1 NachK
Inhalt und Qualifikationsziel

Das Modul macht die Studierenden mit den wichtigsten sozialpsychologischen Theorien zu Gruppenprozessen vertraut und vermittelt Wissen über psychologische Interventionsstrategien in unterschiedlichen Handlungsfeldern der Gegenwartsgesellschaft.
Aus dem folgenden Angebot sind zwei Seminare (Seminar A und Seminar B) zu wählen:
• Kommunikation und Interaktion in sozialen Gruppen
• Kooperation und Konflikt zwischen sozialen Gruppen
• Entwicklungsprobleme von Migranten und psychologische
Interventionsansätze
• Migration und Akkulturation

Lehr- und Lernformen

2 Seminare

Lehr- und Prüfungssprache

--

Voraussetzungen für die Teilnahme

Die Anzahl der Plätze in den Veranstaltungen des Moduls ist begrenzt (siehe zusätzliche Hinweise zum Modul)

Verwendbarkeit des Moduls

--

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Zwei Seminare müssen erfolgreich mit Leistungsnachweis bestanden werden. In jeweils einem daraus vom Studierenden zu wählenden Seminar wird die Modulprüfung (schriftliche oder mündliche Prüfungsleistung, wird zu Veranstaltungsbeginn von den Dozenten bekanntgegeben) abgelegt und die Modulnote vergeben [100%]. Die Leistung zu dem anderen Seminar wird mit b/nb bewertet.
Jede Modulprüfung muss mindestens bestanden sein.
Die Prüfung ist in der Regel in der vorlesungsfreien Zeit nach Abschluss des prüfungsrelevanten Seminars abzulegen.

Impressum | Datenschutzerklärung