Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Prüfungsnummer 2200
Studiengang [029] - Sportwissenschaft
Prüfungsversion [-1] - besondere Verarb.
Abschnitt [H] - Hauptstudium
Kurztext SPW-AS2
Drucktext Ange. Sportwissenschaft 2
Pflichtkennzeichen [PF] - Pflichtfach
Prüfungsform [G] - generiert
Prüfungsart [MO] - Modul
Art der Notengebung [B] - Bachelor Noten
Inhalt und Qualifikationsziel

Vorlesungen: Abriss Geschichte der Leichtathletik, des Kampfsports; biographisch wechselnde Antriebe und aktuelle Resonanzen beider Sportarten, bes. Joggen/ Walken und fernöstliche Kampfsportarten; Sachstrukturelemente: Disziplinen, Techniken, Taktiken und Regelwerke beider Sportarten; Struktur ausgewählter Techniken (LA: Sprint-, Weitsprung- und Stoßtechniken/ Judo: Wurftechniken, Festhalten,…); ausgewählte biomechanische Grundlagen dieser Techniken; taktische Konzepte als Kampfpläne im Judo; Leistungssysteme des Judos und ausgewählter leichtathletischer Disziplinen; spezifische Aufgaben beider Sportarten in Grundlagentraining und Allgemeinbildungsprozess; Regelwerke als Instrumente informeller Fairness, bes. in den Kampfsportarten; Gestaltung des Anfängertrainings am Beispiel der Leistungsfaktoren „Technik“ (LA) sowie „Technik“ und Taktik“ (Judo) in leistungs- und breitensportlichen Perspektiven;  Wettkampf als Trainingsziel und komplexer Könnensnachweis

Als Lehrgangssportarten werden z.Z. Rudern, Tauchen und Surfen (SS) sowie Ski- Alpin, Ski- Langlauf und Snowboard (WS) angeboten, aus denen eine Sportart auszuwählen ist (V/S; S/Ü).

(Bitte beachten: die Kurse Tauchen und Kitesurfen können von LA-Studierenden nicht angewählt werden, da dies keine Schulsportarten sind)

Seminare/ Übungen: Thematischer Bezug: Grundlagentraining; didaktische Begründungen jedes personalen Leistungsfaktors als Trainingsziel der Speziellen Vielseitigen Ausbildung (SVA), Struktur der LF; Methoden ihrer Ansteuerung (incl. Übungssystem,..); Eingangsressourcen von Kindern im GLT; Begründung von Entwicklungsaufgaben und Methoden der erzieherischen Prozessgestaltung; Methoden des Taktiktrainings im Judo mit dem Akzent quasiautomatischer Verknüpfungen einfacher Kampfhandlungen zu komplexeren Verhaltensplänen; Vollzug des Ziel gebundenen Methodeneinsatzes mit der jeweiligen  Seminargruppe; videogestützte Leitbild- Äquivalenzanalysen und Darstellungen; Belastungsstrukturanalysen und deren parametrische Auswertung und Darstellung; Planung, Durchführung und Auswertung von Wettkämpfen; Gegenstände und Modi der Leistungsbeurteilung

Lehr- und Lernformen

(Art der Lehrveranstaltung, SWS, LP (ECTS))

Theorie Leichtathletik (V, 1, 2)
Trainingswissenschaftliche Grundlagen Leichtathletik (S, 1, 2)
DMÜ** Leichtathletik (Ü, 1, 1)
Theorie Kampfsport (V, 1, 1)
Trainingswissenschaftliche Grundlagen/DMÜ** Kampfsport (S/Ü, 2, 2)
Theorie Lehrgangssportart (wahlweise) (V/S, 1, 1)
Trainingswissenschaftliche Grundlagen/DMÜ** Lehrgangssportart (S/Ü, 2, 2)

** didaktisch- methodische Übungen

Voraussetzungen für die Teilnahme keine
Verwendbarkeit des Moduls

BA (180): SPW-AS4

BA (120): keine

LA:          SPW-AS6 und 7
Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

1) 5 Leistungsnachweise aus den 6 SWS S/Ü der STD* der Sportarten = 50 % der Modulprüfung

(TWG LA 10%, DMÜ LA 10%, 4-Kampf 5%, Kampfsport 12,5%, Lehrgangssportart 12,5 %);

2) Klausuren zu Vorlesungen der STD* = 50 % der Modulprüfung eine Klausur zu Leichtathletik (20 min = 17%), eine Klausur zu Kampfsport (20 min = 16%), eine Klausur zu Lehrgangssportarten (20 min = 17%);

Jede Modulprüfung muss mindestens bestanden sein.

 

 

Impressum | Datenschutzerklärung