Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Quantentheorie für Lehramt - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 18094 Kurztext
Semester WS 2016 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 30 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus Jedes 2. Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 10:00 bis 12:00 w. 18.10.2016 bis
03.02.2017
Helmholtzweg 5 - HS 2 Physik   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Do. 12:00 bis 14:00 w. 20.10.2016 bis
03.02.2017
Helmholtzweg 3 - HS 3 Physik   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Gies, Holger, Universitätsprofessor Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Lehramt JM Gymnasium Physik 5 - 6 2007
Lehramt JM Regelschule Physik 5 - 6 2007
Zuordnung zu Einrichtungen
Physikalisch-Astronomische Fakultät
Inhalt
Kommentar Anknüpfend an relevante Konzepte aus der klassischen Physik und deren grenzen soll in den Lehrveranstaltungen zur Quantentheorie ein Verständnis für deren Grundzüge erarbeitet werden: Welle-Teilchen-Dualismus, Wahrscheinlichkeit und Unschärfe, statistische Interpretation, Nichtlokalität. In methodischer Hinsicht steht die SCHRÖDINGERsche Wellenmechanik (Quantisierung als Eigenwertproblem) im Vordergrund.

Die Vorlesung wendet sich an Lehramtsstudenten im 5. Semester.

- Die Grenzen der klassischen Physik und das Plancksche Wirkungsquantum
- Die Heisenbergsche Unschärferelation
- Die SCHRÖDINGER-Gleichung
- Die zeitfreie SCHRÖDINGER-Gleichung: Potentialtopf, Tunneleffekt, harmonischer
Oszillator
- Das Wasserstoffatom
- Fermionen und Bosonen. Das PAULI-Prinzip
Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2016 , Aktuelles Semester: SoSe 2019

Impressum