Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

ONLINE: Vollendung, Exempel, Missgriff? Die Reichsgründung 1866-1871 in der Historiographie nach 1945 - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 186994 Kurztext
Semester SS 2021 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    22.02.2021 09:00:00 - 06.04.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    06.04.2021 08:00:00 - 26.04.2021 23:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    27.04.2021 00:00:01 - 16.08.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 10:00 bis 12:00 w. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Gerber, Stefan, Akademischer Rat Dr. ( verantwortlich ) findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Gerber, Stefan, Akademischer Rat, Dr. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
Hist 851 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts
P-Nr. : 303321 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts: Hausarbeit
303323 Modul Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts: Hauptseminar mit Lektüregruppe
HiLG SPm Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung
P-Nr. : 40814 Vorbereitungsmodul (2): Neueste Geschichte mündliche Prüfung
40818 Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung: Vorlesung, Seminar. Übung NSG
HiLR SPm Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung
P-Nr. : 40844 Vorbereitungsmodul (2): Neueste Geschichte mündliche Prüfung
40848 Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung: Vorlesung, Seminar. Übung NSG
HiLR SPm Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung
P-Nr. : 40843 Vorbereitungsmodul (2): Neuere Geschichte mündliche Prüfung
40847 Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung: Vorlesung, Seminar. Übung NG
HiLG SPm Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung
P-Nr. : 40813 Vorbereitungsmodul (2): Neuere Geschichte mündliche Prüfung
40817 Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung: Vorlesung, Seminar. Übung NG
Hist 850 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts
P-Nr. : 303291 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts: Hausarbeit
303292 Modul Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts: Hauptseminar/Lektüregruppe
Hist 840 Seminar Geschichte des 19. Jahrhunderts
P-Nr. : 303281 Seminar Geschichte des 19. Jahrhunderts: Hausarbeit
303282 Seminar Geschichte des 19. Jahrhunderts: Hauptseminar/Lektüregruppe
Hist 800 Seminar Neuere Geschichte
P-Nr. : 303311 Seminar Neuere Geschichte: Hausarbeit
303313 Seminar Neuere Gechichte: Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
Historisches Institut
Inhalt
Kommentar

Als 1971 das 100. Jubiläum der Reichsgründung von 1871 begangen und der Bundestag aus diesem Anlass im wiederhergerichteten (West-)Berliner Reichstag die Ausstellung „Fragen an die deutsche Geschichte“ eröffnete, stellte sich die Auseinandersetzung mit dieser Zäsur als unübersichtliches Konfliktfeld dar: In der bundesdeutschen Geschichtswissenschaft, die sich in den Jahrzehnten zuvor in verschiedenen Kontroversen mit Einzelfragen des Deutsch-Französischen Krieges und der Reichsgründungsphase auseinandergesetzt hatte, gewann mit aufstrebenden Historikern wie Hans-Ulrich Wehler zunehmend eine kritische Sicht auf das Kaiserreich als autoritär-sozialimperialistischer Machtstaat und Kern des deutschen „Sonderweges“ an Boden, für den die Reichsgründung nicht den Auftakt aber doch eine entscheidende Wegmarke bedeutet haben sollte. Gleichzeitig standen die Deutungen der Reichsgründung in der deutsch-deutschen Systemkonkurrenz; auch die DDR-Geschichtswissenschaft markierte 1871 mit einem umfangreichen repräsentativen Sammelband aus dem Zentralinstitut für Geschichte der Akademie der Wissenschaften ihre Positionen zur „großpreußisch-militaristischen“ Reichsgründung.

Das Seminar wird vom 1971er Jubiläum ausgehend in beide Zeitrichtungen Ausschau halten und entscheidende Positionen deutsch- und englischsprachiger Historiographie zur Reichsgründung seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges bis in die unmittelbare Gegenwart nachzeichnen.

Literatur: Theodor Schieder/Ernst Deuerlein (Hrsg.), Reichsgründung 1870/71. Tatsachen, Kontroversen, Interpretationen, Stuttgart 1970; Walther Hofer (Hrsg.), Europa und die Einheit Deutschlands. Eine Bilanz nach 100 Jahren, Köln 1970; Eberhard Kolb (Hrsg.), Europa und die Reichsgründung. Preußen-Deutschland in der Sicht der großen europäischen Mächte 1860 -1880, München 1980; Eberhard Kolb, Der Weg aus dem Krieg. Bismarcks Politik im Krieg und die Friedensanbahnung 1870/71, München 1990; Michael Fischer/Christian Senkel/Klaus Tanner (Hrsg.), Reichsgründung 1871. Ereignis – Beschreibung – Inszenierung, Münster 2010; Michael Epkenhans, Die Reichsgründung 1870/71, München 2020; Eckart Conze, Schatten des Kaiserreichs. Die Reichsgründung von 1871 und ihr schwieriges Erbe, München 2020.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 7 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:
Hauptseminare  - - - 7

Impressum | Datenschutzerklärung