Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

ONLINE: Der Holocaust im besetzten Osteuropa und seine Zeugen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 186928 Kurztext
Semester SS 2021 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    22.02.2021 09:00:00 - 06.04.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    06.04.2021 08:00:00 - 26.04.2021 23:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    27.04.2021 00:00:01 - 16.08.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 14:00 bis 16:00 w. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Böhler, Jochen, Privatdozent Dr. phil. ( verantwortlich )
Utz, Raphael Dr. ( verantwortlich )
findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Böhler, Jochen, Privatdozent, Dr. phil. verantwortlich
Utz, Raphael , Dr. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
Hist 851 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts
P-Nr. : 303321 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts: Hausarbeit
303323 Modul Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts: Hauptseminar mit Lektüregruppe
HiLR SPm Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung
P-Nr. : 40844 Vorbereitungsmodul (2): Neueste Geschichte mündliche Prüfung
40848 Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung: Vorlesung, Seminar. Übung NSG
HiLG SPm Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung
P-Nr. : 40814 Vorbereitungsmodul (2): Neueste Geschichte mündliche Prüfung
40818 Vorbereitungsmodul (2) mündliche Prüfung: Vorlesung, Seminar. Übung NSG
Hist 861 Seminar Polnische Geschichte
P-Nr. : 303431 Seminar Polnische Geschichte: Hausarbeit
303433 Seminar Polnische Geschichte: Hausarbeit
Hist 860 Seminar Osteuropäische Geschichte
P-Nr. : 303331 Seminar Osteuropäische Geschichte: Hausarbeit
303333 Seminar Osteuropäische Geschichte: Seminar mit Lektüregruppe
Hist 850 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts
P-Nr. : 303291 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts: Hausarbeit
303292 Modul Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts: Hauptseminar/Lektüregruppe
Hist 800 Seminar Neuere Geschichte
P-Nr. : 303311 Seminar Neuere Geschichte: Hausarbeit
303313 Seminar Neuere Gechichte: Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
Historisches Institut
Inhalt
Kommentar

1941 beschloß die deutsche Regierung, die gesamte von ihr als jüdisch definierte Bevölkerung innerhalb ihres Machtbereichs zu töten. Dies betraf keineswegs nur die noch im Deutschen Reich verbliebene jüdische Bevölkerung, sondern Millionen von Menschen im von Deutschland besetzten Europa. Osteuropa war dabei der zentrale Schauplatz des eigentlichen Mordgeschehens. Die Umsetzung etwa durch Militär, mobile Tötungseinheiten und die SS vollzog sich dabei jedoch sehr unterschiedlich und innerhalb von politischen und militärischen Rahmenbedingungen, die sich ständig veränderten: Die meisten Opfer im besetzten Polen wurden in eigens dafür errichtete Massentötungsanlagen deportiert und dort durch Giftgas erstickt, während fast drei Millionen jüdische Männer, Frauen und Kinder von den deutschen Besatzern und ihren Helfern in der besetzten Sowjetunion hauptsächlich im Rahmen von Massenerschießungen getötet wurden.

Das Seminar nimmt die Geschichte des Holocaust multiperspektivisch in den Blick. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Frage nach der Perspektive der Zeugen der Ereignisse und ihre Überlieferung. Methodisch steht die intensive Arbeit an ausgewählten Quellen und deren Interpretation und Kontextualisierung im Mittelpunkt. Die Quellen liegen zumeist in deutscher, in seltenen Fällen in englischer Übersetzung vor.

Literatur: Dieter Pohl: Holocaust. Die Ursachen, das Geschehen, die Folgen. Freiburg i.Br. 2000; Jörg Ganzenmüller/ Raphael Utz: Orte der Shoah in Polen: Gedenkstätten zwischen Mahnmal und Museum, Köln/ Weimar/ Wien 2016; Stephan Lehnstaedt: Der Kern des Holocaust: Belzec, Sobibor, Treblinka und die Aktion Reinhardt, München 2017; Dan Michman: Die Historiographie der Shoah aus jüdischer Sicht: Konzeptualisierungen, Terminologie, Anschauungen, Grundfragen, Hamburg 2002.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 7 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:
Hauptseminare  - - - 7

Impressum | Datenschutzerklärung