Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

ONLINE: Rechtspsychologie - Straftäterbehandlung (Hösch) M-Psy-MV207 - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 186882 Kurztext
Semester SS 2021 SWS
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    22.02.2021 09:00:00 - 06.04.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    06.04.2021 08:00:00 - 26.04.2021 23:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    27.04.2021 00:00:01 - 16.08.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Fr. 08:00 bis 15:30 Einzel-V. 23.04.2021 bis
23.04.2021
    findet statt  
Einzeltermine anzeigen Fr. 08:00 bis 15:30 Einzel-V. 28.05.2021 bis
28.05.2021
    findet statt  
Einzeltermine anzeigen Sa. 08:00 bis 15:30 Einzel-V. 24.04.2021 bis
24.04.2021
    findet statt  
Einzeltermine anzeigen Sa. 08:00 bis 15:30 Einzel-V. 29.05.2021 bis
29.05.2021
    findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Winter, Elena organisatorisch
Hösch, Anne , Dr. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
MPSYMV207 Rechtspsychologie
P-Nr. : 305061 Rechtspsychologie: Klausur oder mündliche Prüfung
305064 Rechtspsychologie: Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
PRO Forschungssynthese, Intervention und Evaluation
Institut für Psychologie
Inhalt
Kommentar

Täterarbeit ist Opferschutz. In diesem Satz wird sehr knapp die Relevanz der Straftäterbehandlung dargestellt: Es geht um die Reduzierung des Rückfallrisikos weiterer Straftaten. Die Behandlung von Straftätern beginnt nicht erst mit Aufnahme in die Sozialtherapeutischen Abteilungen, sondern vollzieht sich in allen Bereichen des Strafvollzugs. Im Rahmen dieses Seminars sollen die Studierenden Wissen über theoretische Grundlagen der Behandlung Delinquenter sowie die praktische Arbeit mit Strafgefangenen erlangen. Den Studierenden wird in Kleingruppen ein Fallbeispiel zugeordnet, welches in verschiedenen Behandlungskontexten unter Beachtung theoretischem Wissens und therapeutischer Haltung bearbeitet wird. Insgesamt wird die Ausrichtung des Seminars eher tiefenpsychologisch orientiert sein. 

BITTE BEACHTEN SIE: Für die Teilnahme wird psychische Stabilität vorausgesetzt, da sich das Seminar auch mit Gewalt- und Sexualdelikten befasst. Studierenden, die bereits Opfer einer derartigen Straftat wurden, wird geraten, die Teilnahme zu überdenken, da Retraumatisierungen nicht ausgeschlossen werden können. Ich bitte Sie, dies dringend zu beachten, da dieser Hinweis nicht dazu gedacht ist, die Veranstaltung interessant zu machen, sondern weil bei es bei der Arbeit mit Straftätern (in diesem Fall bei der Arbeit mit fiktiven Beispielen) zu heftigen Gegenübertragungen kommen kann. 

Bitte sehen Sie von Mails bzgl. der Zulassung zum Seminar ab. Ich werde es zeitlich nicht schaffen, diese zu beantworten.

Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden: 

  • psychische Stabilität
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit schweren Sexual- und Gewaltstraftaten
  • Bereitschaft zur Kleingruppenarbeit
  • aktive Teilnahme an der Veranstaltung (wenig Frontalunterricht)
Leistungsnachweis

Hausarbeit als Bestehensleistung (Produkt der Kleingruppenarbeit) 

Lerninhalte
  • Einblick in die Tätigkeit von Anstaltspsycholog*innen
  • Auseinandersetzung mit therapeutischen Haltungen
  • Kennenlernen verschiedener praktischer Ansätze der Straftäterbehandlung
Zielgruppe

Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Studierende im Master Psychologie. Studierende anderer Studienrichtungen können nicht berücksichtigt werden. 

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:

Impressum | Datenschutzerklärung