Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

ONLINE: Multidimensionale UN-Friedensoperationen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 180418 Kurztext
Semester WS 2020 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    31.08.2020 09:00:00 - 21.10.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    21.10.2020 08:00:00 - 16.11.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    17.11.2020 00:00:01 - 22.02.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 12:00 bis 14:00 Einzel-V. 09.02.2021 bis
09.02.2021
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 114   findet statt

Klausur

 
Gruppe 0-Gruppe:
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 12:00 bis 14:00 w. 03.11.2020 bis
09.02.2021
    findet statt   20
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Sandt, Franziska , M.A. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Politikwissenschaft
Inhalt
Literatur

Bellamy, Alex J./Williams, Paul D. (2010): Understanding Peacekeeping, Polity Press.

Doyle, Michael W./Sambanis, Nicholas (2006): Making War & Building Peace, Princeton University Press.

Fortna, Virginia (2008): Does Peacekeeping Work? Shaping Belligerents’ Choices after Civil War.

Karlsrud, John et al. (2017): UN Peacekeeping Doctrine in a New Era. Global Institutions.

Wallensteen, Peter (2015): Understanding Conflict Resolution. Fourth Edition. Sage.

 

 

Bemerkung

„Wer die erste Sitzung der Lehrveranstaltung versäumt, ohne sich vorher schriftlich oder persönlich zu entschuldigen, kann den Anspruch auf einen Platz in der LV verlieren, wenn es mehr Interessenten als Plätze gibt. Dies gilt ungeachtet der Platzzuweisung durch Friedolin und ist im Einklang mit der grundsätzlichen Aufhebung der Anwesenheitspflicht.”

Das Seminar findet ONLINE statt (synchron und via Zoom).

Die Klausur findet voraussichtlich am 09.02.2020  12-14 Uhr in Präsenz statt. Der Raum wird noch bekannt gegeben.

 

Abgabe Hausarbeit:

1. Versuch: 26.03

2. Versuch: 07.05

 

Voraussetzungen

Grundlage für das Seminar sind Interesse an (bzw. Kenntnis von) Grundstrukturen der Vereinten Nationen und das Interesse an (bzw. die Fähigkeit zur Arbeit mit) vornehmlich englischsprachiger Literatur.

Lerninhalte

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich das peacekeeping der Vereinten Nationen zu einem der Hauptwerkzeuge der internationalen Gemeinschaft beim Management komplexer Krisen entwickelt. Wurde es traditionell mit den Maßnahmen des sechsten Kapitels der Charta in Verbindung gebracht, hat sich der Umfang der Aufgaben von UN-Friedensoperationen in den letzten Jahrzehnten, angesichts des sich wandelnden Konfliktcharakters, signifikant ausgeweitet. Es entstand eine Kombination aus Militär, Polizei und zivilen Kapazitäten, um die Grundpfeiler für nachhaltigen Frieden bereits im Zuge der peacekeeping-Mission zu legen.

Um diese Entwicklung nachzuvollziehen, ist nicht nur die Analyse ihrer Ursachen und Etappen, sondern auch die Betrachtung kritischer Ansätze an dieser zentral. Letztere proklamieren beispielsweise eine Instrumentalisierung der UN-Missionen seitens ihrer Mitgliedsstaaten zur eigenen Interessenvertretung. Im Seminar werden zunächst der theoretische Hintergrund, der Mandatierungsprozess als solches sowie die Entwicklung der UN-Friedensoperationen erarbeitet. Darauf aufbauend werden einige Fallbeispiele untersucht (bspw. Kongo, Mali, Zentralafrika), um anschließend die Grenzen der multidimensionalen UN-Friedensoperationen und die damit verbundene Kritik diskutieren zu können.

 

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2020 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

Impressum | Datenschutzerklärung