Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

ONLINE: Die Türkei zwischen Orient und Okzident - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 180373 Kurztext
Semester WS 2020 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 25
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    31.08.2020 09:00:00 - 21.10.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    21.10.2020 08:00:00 - 16.11.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    17.11.2020 00:00:01 - 22.02.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 10:00 bis 12:00 w. 02.11.2020 bis
08.02.2021
    findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Leiße, Olaf, apl. Prof., Dr. phil. habil. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Politikwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Die Transformation der Türkei unter Recep Tayyip Erdogan war in den vergangenen Jahren Gegenstand zahlreicher politischer Debatten und wissenschaftlicher Untersuchungen. Hinsichtlich der innenpolitischen Entwicklung gehen die Einschätzungen auseinander, ob die Türkei ein autoritäres Regime besitzt oder eher als defekte Demokratie bezeichnet werden kann. Im Hinblick auf die Außenpolitik schwankt die Türkei zwischen Neo-Osmanismus und der Bindung an den Westen. Trotz aller Differenzen existieren enge Bindungen zur Europäischen Union.

Das Seminar wird online durchgeführt. Im Mittelpunkt steht die Auswertung des aktuellen Fortschrittsberichts der Europäischen Union zur Türkei. Anhand dieses Dokuments soll überprüft werden, inwiefern die Türkei sich in einzelnen Politikbereichen europäisiert oder ent-europäisiert. Eingeschriebene Teilnehmer erhalten zu Beginn der Vorlesungszeit Anfang November eine Email mit detaillierten Informationen.

Literatur

Eine ausführliche Literaturliste wird zu Beginn des Semesters auf Moodle eingestellt.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2020 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

Impressum | Datenschutzerklärung