Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

ONLINE PLUS: Populismus in Deutschland im Vergleich - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 180019 Kurztext
Semester WS 2020 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 25
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    31.08.2020 09:00:00 - 21.10.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    21.10.2020 08:00:00 - 16.11.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    17.11.2020 00:00:01 - 22.02.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Do. 18:00 bis 20:00 w. 05.11.2020 bis
11.02.2021
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 208   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Küppers, Anne verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Politikwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Beschreibung

 

Nicht nur in Deutschland, auch in anderen europäischen Staaten und anderen Weltregionen (USA, Brasilien) feiern populistische Parteien und Akteure derzeit vielerorts Erfolge bei Wahlen. Dieses Seminar nimmt die Entwicklung populistischer Parteien in Deutschland in den Blick. Dabei soll der Fokus sowohl auf aktuellen Entwicklungen rund um die Alternative für Deutschland (AfD) liegen als auch „ältere“ Beispiele für populistische Parteien in Deutschland (bspw. STATT-Partei, Schill-Partei, Republikaner, PDS/Die Linke) mit aufnehmen. Die Entwicklungen in Deutschland werden zudem vergleichend in den westeuropäischen Kontext eingeordnet.

 

Ziel:

 

Im Seminar werden zwei Ziele verfolgt: Erstens werden die Studierenden mit den grundlegenden Begriffen und Konzepten rund um das Thema Populismus vertraut gemacht. Zweitens analysieren die Studierenden populistische Parteien in Deutschland und erlernen dabei auch grundlegende Fähigkeiten wissenschaftlichen Arbeitens.

Literatur

Einführende Literatur:

 

Decker, Frank (Hg.) (2006) Populismus. Gefahr für die Demokratie oder nützliches Korrektiv?

Kaltwasser, Cristóbal Rovira et al. (Hg.) (2017) The Oxford Handbook of Populism.

Kriesi, Hanspeter & Pappas, Takis S. (Hg.) (2015), European Populism in the Shadow of the Great Recession.

Mudde, Cas & Kaltwasser, Cristóbal Rovira (2017) Populism. A very short introduction.

Rydgren, Jens (2018) The Oxford Handbook of the Radical Right.

Bemerkung

Hinweis:

„Wer die erste Sitzung der Lehrveranstaltung versäumt, ohne sich vorher schriftlich oder persönlich zu entschuldigen, kann den Anspruch auf einen Platz in der LV verlieren, wenn es mehr Interessenten als Plätze gibt. Dies gilt ungeachtet der Platzzuweisung durch Friedolin und ist im Einklang mit der grundsätzlichen Aufhebung der Anwesenheitspflicht.”

 

1. Abgabetermin HA: 26.03.2021

2. Abgabetermin HA: 28.05.2021

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2020 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

Impressum | Datenschutzerklärung