Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Modulkataloge

Name des Moduls [344590] Mineralogisches Projekt II Modulcode MMIN3.1.4

Studiengang [039] Geowissenschaften ECTS Punkte 15 LP

Arbeitsaufwand für Selbststudium 250 Stunden Häufigkeit des Angebotes (Modulturnus) jedes 2. Semester (ab Wintersemester)
Arbeitsaufwand in Präsenzstunden 200 Stunden Dauer des Moduls 1 Semester
Arbeitsaufwand Summe (Workload) 450 Stunden    

Modulverantwortlicher

Professur für Mineralogie (Prof. Dr. Juraj Majzlan), Prof. für Analytische Mineralogie (Prof. Dr. Falko Langenhorst): je nach thematischer Ausrichtung.

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Schriftlicher Bericht (100%)

Zusätzliche Informationen zum Modul

Das Projekt II ist im Zeitraum 1.1. bis 31.03. abzuleisten. Abweichungen von diesem Zeitraum sind nur nach vorheriger Absprache mit dem Modulverantwortlichen möglich!

Literatur

Literatur nach Empfehlung der Dozenten, je nach Untersuchungsgebiet und jeweils einsetzten Methoden; Lehrbücher und aktuelle Literatur aus mineralogischen Zeitschriften.

Unterrichtssprache

Deutsch

Voraussetzungen für die Zulassung zum Modul

Keine

Vorkenntnisse

Keine

Verwendbarkeit (Voraussetzung wofür)

Keine

Art des Moduls

039 M.Sc. Geowissenschaften Studienrichtung Mineralogie: Pflichtmodul

Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen

Projektarbeit oder bisher nicht gewählte Lehrveranstaltungen aus dem 1. Studienjahr M.Sc. Geowiss. Studienrichtung Mineralogie

Inhalte

Im Projektmodul wird eine aktuelle Fragestellung aus dem Bereich der Allgemeinen Mineralogie oder der Geochemie bearbeitet. Je nach Fragestellung müssen Lösungswege erarbeitet und anschließend mit Hilfe mineralogischer oder geochemischer Methoden verifiziert werden. Die unter Anleitung erfolgende Daten­auswertung soll in einer Beantwortung der Fragestellung resultieren. Die auf den Messdaten basie­renden Aussagen werden in einem schriftlichen Bericht und einer mündlichen Präsentation dokumentiert.

Lern- und Qualifikationsziele

Anwendung der erlernten Fähigkeiten auf eine konkrete geowissenschaftliche Fragestellung. Ana­lyse von Problemstellungen, Erarbeitung von Lösungs­konzepten, Interpretation von Messdaten und Präsentation der Resultate in schriftlicher und mündlicher Form.

Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung (Prüfungsvorleistungen)

Keine




MMIN3.1.4 ... Mineralogisches Projekt II Modulhandbuch


Impressum | Datenschutzerklärung