Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Modulkataloge

Name des Moduls [339840] Paläoökologie Modulcode MGEO2.3.4

Studiengang [039] Geowissenschaften ECTS Punkte 3 LP

Arbeitsaufwand für Selbststudium 60 Stunden Häufigkeit des Angebotes (Modulturnus) jedes 2. Semester (ab Sommersemester)
Arbeitsaufwand in Präsenzstunden 30 Stunden Dauer des Moduls 1 Semester
Arbeitsaufwand Summe (Workload) 90 Stunden    

Modulverantwortlicher

apl. Prof. Peter Frenzel

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Klausur (100 %)

Zusätzliche Informationen zum Modul

Regelmäßige Teilnahme an den Übungen wird dringend empfohlen.

Literatur

Etter, W. (1998): Palökologie. Eine methodische Einführung. Birkhäuser, 294 S.

Unterrichtssprache

Deutsch

Voraussetzungen für die Zulassung zum Modul

Keine.

Vorkenntnisse

Keine

Verwendbarkeit (Voraussetzung wofür)

Keine.

Teilnahme empfohlen für: Sedimentäre Becken

Art des Moduls

039 M.Sc. Geowissenschaften: Wahlpflichtmodul

Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen

V (1 SWS)/Ü (1 SWS): Paläoökologie

Inhalte

Beziehungen fossiler Organismen zu ihrer Umwelt und untereinander; Anwendung paläoökologischer Kenntnisse für Paläomilieurekonstruktionen in Historischer und Allgemeiner Geologie, Sedimen­tologie, Paläoklimaforschung, Umweltforschung, Lagerstättenkunde, Katastrophen- und Küstenschutz.

Lern- und Qualifikationsziele

Befähigung zu einfachen Paläomilieuanalysen mit Hilfe von Fossilien und grundlegende Kenntnisse über paläosynökologische Zusammenhänge.

Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung (Prüfungsvorleistungen)

Keine




MGEO2.3.4 ... Paläoökologie Modulhandbuch


Impressum | Datenschutzerklärung