Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Modulkataloge

Name des Moduls [329090] Numerische Verfahren der nichtlinearen Optimierung Modulcode FMI-MA1609

Studiengang [105] Mathematik ECTS Punkte 6 LP

Arbeitsaufwand für Selbststudium 120 Stunden Häufigkeit des Angebotes (Modulturnus) jedes 2. Semester (ab Wintersemester)
Arbeitsaufwand in Präsenzstunden 60 Stunden Dauer des Moduls 1 Semester
Arbeitsaufwand Summe (Workload) 180 Stunden    

Modulverantwortlicher

Walter Alt

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Bearbeitung von Hausaufgaben, mündliche Prüfung oder Klausur

Literatur

W. Alt: Nichtlineare Optimierung, 2. Auflage, Vieweg 2011

W. Alt, C. Schneider, M. Seydenschwanz: EAGLE STARTHILFE: Optimale Steuerung - Theorie und numerische Verfahren

Weitere Literatur wird in der Vorlesung bekannt gegeben

Voraussetzungen für die Zulassung zum Modul

keine

Vorkenntnisse
  • Bachelor Mathematik oder Wirtschaftsmathematik
  • bzw. gute Grundkenntnisse in Analysis und Linearer Algebra, Programmierkenntnisse
Art des Moduls

Pflichtmodul für den M.Sc. Computational Science

Wahlpflichtmodul (Angewandte Mathematik, Vertiefung Optimierung) für den M.Sc. Mathematik

Wahlpflichtmodul (Optimierung) für den M.Sc. Wirtschaftsmathematik

Wahlpflichtmodul (WP-Bereich 2) für den M.Sc. Geowissenschaften, Studienrichtung Geophysik

 

wird ab WS 2014/15 nicht mehr angeboten

Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen

4 VÜ

Inhalte
  • Numerische Verfahren für nichtlineare Optimierungsprobleme mit Nebenbedingungen (Multiplikator-Verfahren, SQP- Verfahren)
  • Implementierung von Optimierungsverfahren
  • Lösung von Optimierungsproblemen aus technischen, ökonomischen und naturwissenschaftlichen Anwendungen
Lern- und Qualifikationsziele
  • Kennenlernen der theoretischen Grundlagen von Optimierungsverfahren
  • Kenntnis grundlegender Prinzipien zur Konstruktion der Verfahren
  • Implementierung und Anwendung von Optimierungsverfahren
  • Erwerb forschungsqualifizierender Kenntnisse auf dem Gebiet der nichtlinearen Optimierung
Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung (Prüfungsvorleistungen)

Die Kriterien (z.B. aktive Mitarbeit in den Übungen, 50 % der erreichbaren Punkte aus den Übungsaufgaben, Bestehen einer Zulassungsklausur) werden zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.



FMI-MA1609 ... Numerische Verfahren der nichtlinearen Optimierung

FMI-MA1609 ... Numerische Verfahren der nichtlinearen Optimierung Modulhandbuch


Impressum | Datenschutzerklärung