Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Modulkataloge

Name des Moduls [143510] Anorganische und Allgemeine Chemie I Modulcode BGEO2.5.6

Studiengang [039] Geowissenschaften ECTS Punkte 7 LP

Arbeitsaufwand für Selbststudium 120 Stunden Häufigkeit des Angebotes (Modulturnus) jedes 2. Semester (ab Sommersemester)
Arbeitsaufwand in Präsenzstunden 90 Stunden Dauer des Moduls 1 Semester
Arbeitsaufwand Summe (Workload) 210 Stunden    

Modulverantwortlicher

Professur für Glaschemie (Prof. Dr.-Ing. L. Wondraczek)

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Klausur (50%), benotetes Praktikum (Praktikumsversuche inkl. Protokollführung) (50 %)

Zusätzliche Informationen zum Modul

Das Praktikum wird als Bockveranstaltung am Ende der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemesters angeboten. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Eine Zulassung zum Praktikum ist nur nach erfolgreich bestandener Klausur zur Vorlesung möglich, da innerhalb der Vorlesung das Grundlagenwissen für eine Praktikumsteilnahme vermittelt wird.

039 B.Sc. Geowissenschaften: es ist entweder Modul FMI-MA7007 oder Modul BGEO 2.5.6 als Pflichtmodul zu wählen. Das jeweils andere Modul steht weiterhin im Wahlpflichtbereich zur Verfügung.

Literatur

BINNEWIES, M., et. al. (2016): Allgemeine und Anorganische Chemie. 3. Auflage Springer Spektrum, 965 S.

MORTIMER, C. E. & U. MÜLLER (2015): Chemie. 12. Auflage. Thieme, 712 S.

RIEDEL, E. & JANIAK (2015): Anorganische Chemie. 9. Auflage. De Gruyter, 990 S.

Unterrichtssprache

Deutsch

Voraussetzungen für die Zulassung zum Modul

Keine

Vorkenntnisse

keine

Verwendbarkeit (Voraussetzung wofür)

039 B.Sc. Geowissenschaften: BGEO3.5.9 Praktikum Anorg. Chemie für Geowiss. Empfohlen für: BGEO3.5.8 Geochemie und Petrologie, BGEO3.2 Hydrogeologie

Art des Moduls

039 B.Sc. Geowissenschaften: Wahlpflichtmodul

Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen

V (3 SWS): Allg. und Anorg. Chemie für Physiker/Geowissenschaftler

Praktikum (3 SWS): Praktikum Allg. Chemie f. Geowiss. I (Blockkurs am Ende der vorlesungsfreien Zeit über 1-2 Wochen)

Inhalte

Das Modul vermittelt eine Einführung in theoretische Grundkonzepte der Chemie und in die stofflichen Eigenschaften der chemischen Elemente und wichtiger Verbindungen. Den Studierenden wird damit die Möglichkeit gegeben, sich über die periodischen Veränderungen der stofflichen Eigenschaften der Hauptgruppenelemente sowie über grundlegende chemische Stoffumwandlungen, die damit verbundenen Energieumsätze und die zugrundeliegenden Gesetzmäßigkeiten zu informieren. In ausgewählten praktischen Versuchen werden die unterschiedlichen Eigenschaften chemischer Elemente und deren Verbindungen ersichtlich. Diese werden zum Nachweis und zur Trennung verschiedener Verbindungen voneinander ausgenutzt. Die Grundregeln sicherer und exakter chemischer Laborarbeit werden vermittelt. Die Kenntnisse über wesentliche Typen chemischer Stoffumwandlungen und Stoffgruppen werden angewandt und vertieft.

Lern- und Qualifikationsziele

Vermitteln grundlegender Kenntnisse und Konzepte der Anorganischen und Allgemeinen Chemie. Die Studierenden werden damit in die Lage versetzt, das erworbene theoretische Grundwissen auch in anderen Disziplinen anzuwenden. Kenntnis der grundlegenden chemischen Arbeitsweisen und der Ausführung und Bewertung chemischer Versuche und Analysen. Praktische Fertigkeiten in einfacher chemischer Laborarbeit werden entwickelt.

Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung (Prüfungsvorleistungen)

keine




BGEO2.5.6 ... Anorganische und Allgemeine Chemie I Modulhandbuch


Impressum | Datenschutzerklärung