Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Modulkataloge

Name des Moduls [12020] Logik und Argumentationslehre Modulcode BA-Phi 1.2

Studiengang [127] Philosophie ECTS Punkte 10 LP

Arbeitsaufwand für Selbststudium 240 Stunden Häufigkeit des Angebotes (Modulturnus) jedes 2. Semester (jährlich)
Arbeitsaufwand in Präsenzstunden 60 Stunden Dauer des Moduls 1 Semester
Arbeitsaufwand Summe (Workload) 300 Stunden    

Modulverantwortlicher

BA Philosophie:
Studiengangsverantwortlicher des BA Philosophie

LA Philosophie/Ethik:
Studiengangsverantwortlicher des LA Philosophie/Ethik

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten Klausur zur Vorlesung (90 Min., benotet).
Zusätzliche Informationen zum Modul 127 LG Philosophie: (ergänzend):
Das Modul wird in die Berechnung der Endnote aufgenommen.
Literatur
Voraussetzungen für die Zulassung zum Modul

127 B.A. Philosophie Kernfach:
keine

127 B.A. Philosophie Ergänzungsfach:
keine

127 LG Philosophie:
keine

169 LR Ethik:
keine

770 B.A. Gräzistik Ergänzungsfach:
keine

Verwendbarkeit (Voraussetzung wofür)

127 B.A. Philosophie Kernfach:
keine

127 B.A. Philosophie Ergänzungsfach:
keine

127 LG Philosophie:
keine

169 LR Ethik:
keine

770 B.A. Gräzistik Ergänzungsfach:
keine

Art des Moduls 770 B.A. Gräzistik Ergänzungsfach: Wahlpflichtmodul 127 B.A. Philosophie Kernfach: Pflichtmodul 127 B.A. Philosophie Ergänzungsfach: Wahlpflichtmodul 127 LG Philosophie: Pflichtmodul 169 LR Ethik: Wahlpflichtmodul Für Studierende anderer Fächer: Zusatzmodul
Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen Vorlesung, Übung, ggf. mit Tutorium, Selbststudium
Inhalte Lehrstoff ist die elementare Junktoren- und Quantorenlogik bis zur Einführung des Begriffs der logischen Folgerung. Das Vorgehen ist weniger durch formale Ableitungen bestimmt als vielmehr durch die Einübung des Gebrauchs von Junktoren und Quantoren im Rahmen einer logischen Argumentationslehre, die auf sprachanalytischer Grundlage entwickelt wird. Der Lernerfolg wird durch die Ausgabe von Übungsblättern und die Korrektur der abgegebenen Lösungen regelmäßig überprüft. (Genauere Erläuterungen finden sich im Veranstaltungskommentar.)
Lern- und Qualifikationsziele Einübung in formales Schließen und Argumentieren; Überblick über die Möglichkeiten logischer Sprachanalyse (im Vergleich mit rhetorischer und poetischer Sprachanalyse); Kenntnisse zum Verhältnis von traditioneller Logik (Aristoteles, Kant) und moderner Logik (Frege).
Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung (Prüfungsvorleistungen) Regelmäßige, aktive Teilnahme und Bearbeitung von Übungsaufgaben.



BA-Phi 1.2 ... Logik und Argumentationslehre Modulhandbuch


Impressum