Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Modulkataloge

Name des Moduls [12030] Praktische Philosophie Modulcode BA-Phi 2.1

Studiengang [127] Philosophie ECTS Punkte 10 LP

Arbeitsaufwand für Selbststudium 240 Stunden Häufigkeit des Angebotes (Modulturnus) jedes 2. Semester (jährlich)
Arbeitsaufwand in Präsenzstunden 60 Stunden Dauer des Moduls 2 Semester
Arbeitsaufwand Summe (Workload) 300 Stunden    

Modulverantwortlicher

BA Philosophie:
Studiengangsverantwortlicher des BA Philosophie

LA Philosophie/Ethik:
Studiengangsverantwortlicher des LA Philosophie/Ethik

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Klausur oder Essay zur Vorlesung (bewertet mit "bestanden"/"nicht bestanden"); Abschlussprüfung mit Hausarbeit (10-15 Seiten, benotet) oder Klausur (90 Min., benotet) zum Seminar (Prüfungsformen werden vom Dozenten bekannt gegeben). (Prüfungsform wird zu Beginn der Lehrveranstaltung vom Dozenten bekannt gegeben.)

127 B.A. Philosophie Kernfach: (ergänzend:)
Mind. zwei der Module BA-Phi 2.1, 2.2, 3.1, 3.2 oder 3.3 müssen mit einer Hausarbeit abgeschlossen wer­den.

127 B.A. Philosophie Ergänzungsfach: (ergänzend:)
Mind. eines der Module BA-Phi 2.1, 2.2, 3.1, 3.2 oder 3.3 muss mit einer Hausarbeit abgeschlossen werden.

127 LG Philosophie: (ergänzend:)
Im Laufe des Studiums müssen mind. 3 Hausarbeiten in Fachmodulen (ohne Fachdidaktik) geschrieben werden. Vorgeschrieben ist je eine in den Bereichen theoretische und praktische Philosophie.

169 LR Ethik: (ergänzend:)
Im Laufe des Studiums müssen mind. 2 Hausarbeiten in Fachmodulen (ohne Fachdidaktik) geschrieben werden. Vorgeschrieben ist je eine in den Bereichen theoretische und praktische Philosophie

Jede Modulteilprüfung muss bestanden sein.

Zusätzliche Informationen zum Modul 127 LG Philosophie: (ergänzend:)
Das Modul wird in die Berechnung der Endnote auf­genommen.

169 LR Ethik: (ergänzend:)
Das Modul wird in die Berechnung der Endnote auf­genommen.
Literatur s. Veranstaltungskommentar
Voraussetzungen für die Zulassung zum Modul

770 B.A. Gräzistik Ergänzungsfach:
Das Modul wird im Rahmen der kapazitären Möglichkeiten geöffnet. Die Teilnehmerzahl der Seminare ist beschränkt.

Vorkenntnisse

127 B.A. Philosophie Kernfach:
Abschluss oder paralleler Besuch der Module BA-Phi 1.1 und 1.2

127 B.A. Philosophie Ergänzungsfach:
Abschluss oder paralleler Besuch des Moduls BA-Phi 1.1

127 LG Philosophie:
Abschluss oder paralleler Besuch des Moduls BA-Phi 1.1

169 LR Ethik:
Abschluss oder paralleler Besuch des Moduls BA-Phi 1.1

Verwendbarkeit (Voraussetzung wofür)

127 B.A. Philosophie Kernfach:
keine

127 B.A. Philosophie Ergänzungsfach:
keine

127 LG Philosophie:
keine

169 LR Ethik:
keine

770 B.A. Gräzistik Ergänzungsfach:
keine

Art des Moduls 770 B.A. Gräzistik Ergänzungsfach: Wahlpflichtmodul 127 B.A. Philosophie Kernfach: Pflichtmodul 127 B.A. Philosophie Ergänzungsfach: Wahlpflichtmodul 127 LG Philosophie: Pflichtmodul 169 LR Ethik: Pflichtmodul
Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen Vorlesung, Seminar und Selbststudium
Inhalte Gegenstand des Moduls sind Themen aus den Bereichen Ethik/Moralphilosophie, politische Philosophie, Sozialphilosophie, Rechts-, Geschichts- und Religionsphilosophie. Sie werden in der Vorlesung im Überblick dargestellt und in den Seminaren anhand paradigmatischer Texte oder eines ausgewählten Problemfeldes vertieft. Im Selbststudium erfolgt eine zusätzliche Auseinandersetzung mit Texten aus dem Gebiet der praktischen Philosophie. (Genauere Erläuterungen dazu finden sich im Veranstaltungskommentar.)
Lern- und Qualifikationsziele Überblick über die systematischen Möglichkeiten und die historische Entwicklung der praktischen Philosophie; Fähigkeit zur eigenständigen Erschließung klassischer Texte sowie zur Durchdringung komplexer Fragestellungen; grundlegende Techniken des Urteilens und Argumentierens; Kompetenz zur begründeten Bewertung von Handlungsweisen und Formen des Zusammenlebens sowie zur Kritik und Relativierung geläufiger Bewertungsmuster.
Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung (Prüfungsvorleistungen) Regelmäßige, aktive Teilnahme; zusätzlich können vom Dozenten Referat, Protokoll, Essay o.ä. verlangt werden (wird zu Beginn des Seminars bekannt gegeben).



BA-Phi 2.1 ... Praktische Philosophie Modulhandbuch


Impressum