Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Prüfungsnummer 142350
Studiengang [050] - Geographie
Prüfungsversion [-1] - besondere Verarb.
Abschnitt [G] - Grundstudium
Kurztext GEOG 265
Drucktext Ökologie II: Räuml Ökolog
Pflichtkennzeichen [WP] - Wahlpflichtfach
Prüfungsform [G] - generiert
Prüfungsart [MO] - Modul
Art der Notengebung [G] - Berechnung nur m. 1 NachK
Inhalt und Qualifikationsziel

Das Modul setzt sich aus den Vorlesungen Landschaftsökologie und Agrarökologie, sowie dem Seminar Current Issues in Landscape Ecology zusammen. Es behandelt die theoretischen Grundlagen der Landschaftsökologie, diskutiert die Bedeutung räumlicher Muster in der Kulturlandschaft für ökologische Prozesse, Metapopulationsdynamik und Anwendungen im praktischen Naturschutz.

Lehr- und Lernformen

Vorlesungen (2 SWS), Seminar (2 SWS), Selbststudium

Lehr- und Prüfungssprache

Deutsch

Voraussetzungen für die Teilnahme

050 B. Sc. Geographie: Empfohlen: GEOG 131, GEOG 132, und bestandene Klausur in GEOG 264, gute Englischkenntnisse

050 M. Sc. Geographie, M. Sc. Geoinformatik: GEOG 264 im B. Sc. Geographie oder äquivalente Kenntnisse in der Ökologie

Verwendbarkeit des Moduls

050 B. Sc. Geographie: LP zählen für das Kontextstudium
050 M. Sc. Geographie: LP zählen für die Ausweisung der Spezialisierung Biodiversität und Umweltschutz
950 M. Sc. Geoinformatik: LP zählen für die Anmeldung zur Masterarbeit GEO 512

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Klausur  Landschaftsökologie (45 min; 50 %); Klausur Agrarökologie (45 min; b/nb);
Präsentation Current Issues in Landscape Ecology (20 min + Diskussion; 50 %)

Impressum | Datenschutzerklärung