Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Prüfungsnummer 90660
Studiengang [026] - Biologie
Prüfungsversion [-1] - besondere Verarb.
Abschnitt [G] - Grundstudium
Kurztext BB3.Ö13
Drucktext Integrative Ökologie
Pflichtkennzeichen [WP] - Wahlpflichtfach
Prüfungsform [G] - generiert
Prüfungsart [MO] - Modul
Art der Notengebung [G] - Berechnung nur m. 1 NachK
Inhalt und Qualifikationsziel

Wir verbinden in diesem Modul theoretische und experimentelle Ansätze aus der Ökologie mit dem Ziel, ein vertieftes Verständnis für die Eigenschaften und Funktionen von komplexen biologischen Systemen zu gewinnen. Im Seminar und Praktikum wird ein integrativer Ansatz von der molekularen Ebene bis hin zur Modellierung von Netzwerken von Gemeinschaften verfolgt, um dynamische Zusammenhänge zwischen Prozessen und ihren Auswirkungen auf die Interaktionen zwischen den Arten und zwischen Arten und ihrer Umwelt zu verstehen. Hier stehen Räuber-Beute Interaktionen und trophische Netzwerke, z.B. Interaktionen von Pflanze-Herbivoren und Pflanze-Mikroben und mikrobielle Netzwerke im Mittelpunkt bis hin zu Anwendungen in der Landwirtschaft. Das Modul dient darüber hinaus dem Kennenlernen von Arbeitsrichtungen am Institut und soll damit zur Orientierung für die ökologische Ausrichtung im konsekutiven Master-Studiengang Evolution, Ecology and Systematics beitragen.

Lehr- und Lernformen

V: 1 SWS

S: 2 SWS

Ü: 4 SWS (2 Wo. B)

E: 1 SWS

Voraussetzungen für die Teilnahme

Teilnahme am Modul BB3.Ö10

Verwendbarkeit des Moduls

Zulassung zum Modul BB 3. Ö 6 (Vertiefungspraktikum Ökologie)

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Klausur oder mündliche Prüfung zur Vorlesung (40%); Seminarbeitrag (30%), Protokoll zu Übungen (30%); Leistungsnachweis Exkursionen

Impressum | Datenschutzerklärung